Projekte

FortSchritte

Wege in Arbeit

Das Projekt "FortSchritte" der Neuen Arbeit Brockensammlung richtet sich an ältere (langzeit-) arbeitslose Menschen in einem Alter ab 54 Jahren, die sich mit der eigenen Problematik auseinander setzen wollen und motiviert sind, wieder in das Arbeitsleben einzusteigen.
Neben der praktischen beruflichen Orientierung und dem Vermitteln von Fachkenntnissen wird Wert auf die sozialpädagogische Begleitung, die persönliche und soziale Stabilisierung und auf das Training primärer Arbeitstugenden gelegt. Das Fördern von Autonomie, Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein der Teilnehmenden steht ebenfalls im Fokus. Außerdem finden ein individuelles Berufswegecoaching, eine betriebliche Erprobung auf dem 1. Arbeitsmarkt, die Vermittlung in Arbeit und eine Nachbetreuung statt.

Kontakt:
Dirk Ahlbrecht
d.ahlbrecht@
neue-arbeit-brockensammlung.de
Tel.: (0551) 50673-22/23

Sonja Lentz
sonja.lentz@
neue-arbeit-brockensammlung.de

Tel.: (0551) 50673-22/25

01.04.17-31.03.18: "SuPrA"
Sucht - Prävention - Arbeit

Das Projekt "SuPrA" richtete sich an (langzeit-) arbeitslose Menschen mit Suchtproblematik, die suchtgefährdet waren, abstinent lebten, sich mit der eigenen Suchtproblematik auseinander setzen wollten und motiviert waren, wieder in das Arbeitsleben einzusteigen. Neben der praktischen beruflichen Orientierung und der Vermittlung von Fachkenntnissen wurde Wert auf die sozialpädagogische und psychologisch-sozialtherapeutische Begleitung, die Beratung durch externe, spezialisierte Fachstellen und das Training primärer Arbeitstugenden gelegt. Außerdem fand ein individuelles Berufswegecoaching, eine betriebliche Erprobung auf dem 1. Arbeitsmarkt, die Vermittlung in Arbeit oder Ausbildung und eine Nachbetreuung statt.
(Mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds)

01.10.16-30.09.17: "ABC-Werkstattprojekt"
Alphabetisierung und Arbeit

Das ABC-Werkstatt-Projekt richtete sich an Flüchtlinge/MigrantInnen die einen besonderen Sprachförderbedarf hatten (Analphabeten). Neben dem Spracherwerb wurde besonderen Wert auf Training von Schlüsselkompetenzen, berufliche Orientierung, Berufswegplanung, Orientierung im deutschen Lebens- und Arbeitsalltag, persönliche und soziale Stabilisierung, Zuwachs an Autonomie, sozialpädagogische Begleitung gelegt.
(Mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds)

April 16-Juni 17: "V.I.A."
Vorbereiten - Integrieren - Ankommen

Das Projekt "V.I.A" richtete sich an Flüchtlinge, die bereits das Sprachniveau A1 erreicht hatten, die eine intensive sprachliche Förderung benötigten, die lernbereit und motiviert waren, ins Arbeitsleben einzusteigen. Die Teilnehmenden arbeiteten in einer unserer Abteilungen mit und nahmen an einem Sprachunterricht teil. Dabei wurden sie sozialpädagogisch begleitet. Ziel war es, in Zusammenarbeit mit unserem Sprachlehrer und den Kollegen in der jeweiligen Abteilung berufspraktisch Deutsch zu lernen und auf die Arbeits- und Lebenswelt Deutschlands vorbereitet zu werden. Modul 4 strebte durch Praktika auf dem 1. Arbeitsmarkt ein Arbeitsverhältnis an.
Projektstart: individuell vereinbar und Projektzeitraum: 13 Wochen bis 1 Jahr (4 aufeinander aufbauende Module)

01.01.14-31.12.16: "Lolek und Bolek"
Projekt zur Beschäftigung und Begleitung
nicht mehr in den Arbeitsmarkt vermittelbarer Menschen.

Zielgruppe dieses Projektes waren Personen, die vom Jobcenter als nicht mehr in den Arbeitsmarkt vermittelbar eingeschätzt wurden und für die es von staatlicher Seite keine Fördermöglichkeiten mehr gab. Das Projekt beinhaltete die sozialpädagogische Unterstützung, eine kirchlich-seelsorgerliche Begleitung und die Möglichkeit der Mitarbeit in den verschiedenen Abteilungen der NAB.
Dieses Projekt wurde vom Innovationsfonds der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und der Klosterkammer Hannover gefördert.

01.07.14-30.06.15: Perspektive Ausbildung

Das Projekt "Perspektive Ausbildung" richtete sich an junge Erwachsene zwischen 25-35 Jahren.
Durch Qualifizierung, Beschäftigung und individuelles Berufswegecoaching
wurde eine Berufsausbildung oder Arbeitsstelle angestrebt.
(Mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds)

01.12.13-30.09.14: Perspektive Abschluss

Das Projekt "Perspektive Abschluss" richtete sich an junge Erwachsene zwischen 25-35 Jahren.
Durch Qualifizierung, Beschäftigung und individuelles Berufswegecoaching
wurde eine Berufsausbildung oder Arbeitsstelle erreicht.
(Mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds)

01.10.12-30.09.13: Fit (zurück) ins Berufsleben

Das Projekt richtete sich an
langzeitarbeitslose Frauen und Männer über 40 Jahre.
Die Schwerpunktsetzung lag
auf der Verbesserung des Gesundheitszustands.
(Mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds)

01.09.11-31.08.12: Perspektive Arbeit

Mit dem Projekt "Perspektive Arbeit" wurde ein Beitrag zur Integration erwerbsfähiger Frauen
- insbesondere Alleinerziehende - zur Rückkehr in kaufmännische Berufe geleistet
(Mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds)

01.03.09 - 28.02.10: "Fit ü 40"

Ein Projekt zur Integration von älteren langzeitarbeitslosen Arbeitnehmern
durch Qualifizierung, Beschäftigung und individuelles Berufswegecoaching
(Mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds)

01.04.09-31.03.10: "Shop in Shop"

Ein Qualifizierungsprojekt für junge Erwachsene
(Mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds)

01.09.08-31.08.10: "PIA"

Ein Projekt zur Integration junger MigrantInnen in Ausbildung und Beruf
(Gefördert wurde das Projekt aus Mitteln der Robert-Bosch-Stiftung)